Arbeitseinsatz beim ersten Gartentag im agra-Park

Die Stadt Markkleeberg, die Stiftung Bürger für Leipzig und die Ökoschule Markkleeberg luden am 29. Juni zum ersten Gartentag in den agra-Park. Rund 30 Freiwillige fanden sich bereits um 8 Uhr an der Ökoschule ein. Nach der Anmeldung und einer kurzen Einweisung wurde dann fleißig gearbeitet.

Die historischen Schaubeete in der Nähe des Rosengartens mussten vom Wildwuchs befreit werden, Wege wurden freigeschnitten und neue Pflanzen eingepflanzt. Karsten Schütze, der sich selbst am Arbeitseinsatz beteiligte, wertet die Aktion als äußert erfolgreich. „Der Tag hat mir erneut gezeigt, dass der agra-Park den Markkleebergern in besondere Weise ans Herz gewachsen ist. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung der Aktion im Herbst“, so Karsten Schütze.