Markkleeberg

Meine Stadt. Meine Liebe. Meine Heimat.

Seit meiner Geburt ist Markkleeberg meine Heimat. Ich lebe gern in dieser Stadt und bin stolz ein Markkleeberger zu sein. Bereits vor der friedlichen Revolution war Markkleeberg ein beliebter Wohnstandort und warb mit dem Slogan „Stadt im Grünen“. Gern erinnere ich mich an Radtouren in die Lauer, wo im Frühjahr tausende Märzenbecher blühten. Heute ist an dieser Stelle der Cospudener See zu finden. Dieser Landschaftswandel ist charakteristisch für unsere Region.

 

Hier bin ich zu Hause

Natürlich gibt es auch traditionelle Orte in unserer Stadt. Der agra-Park zum Beispiel, wird zurecht von den Markkleebergern geliebt. Etwas wehmütig erinnert man sich an die Blumenpracht des Parks, die sich in Vorwendezeiten im Park zeigte. Die Parkpflege ist schwieriger geworden. Trotzdem wissen die Menschen den Erholungswert des Parks zu schätzen. Dieser könnte noch größer werden, wenn die Bundesstraße unterirdisch durch den Park gehen würde. Und vielleicht beschert uns eine Landesgartenschau wieder die Blumenpracht vergangener Jahre.

Gern fahre ich mit dem Fahrrad unsere Ortsteile ab. In jedem Stadtteil gibt es immer wieder etwas zu entdecken. Die Kirchruine in Wachau, die Strandpromenade in Markkleeberg-Ost, die Central-Halle in Gaschwitz, die Kirche in Großstädteln, Pier 1 in Zöbigker, die prachtvollen Villen in Raschwitz, Auerbachs Hof in Gautzsch oder das Rathaus in Oetzsch – Orte, die ich gern besuche. Diese Orte erzählen die Geschichte unserer Stadt.


 
 
 
 
 
 

Hohe Lebensqualität für Jung und Alt

Markkleeberg ist einer der beliebtesten Wohnstandorte Sachsens. Hier kann man sich wohlfühlen. Diese hohe Lebensqualität müssen wir im Einklang mit der Natur erhalten. Wir brauchen einerseits erfolgreiche Unternehmen vor Ort, andererseits genügend Freiraum für die Erholung in der Natur. Klare Regeln zur Stadtentwicklung können dies steuern. Insofern gilt es Markkleeberg als Wohnstandort zu schützen und trotzdem beste Bedingungen für die Wirtschaft zu schaffen.


 
 
 
 
 
 

Markkleeberg hat ein Zentrum verdient

Ein Manko hat unsere Stadt: Historisch bedingt fehlt ein Stadtkern mit einem Marktplatz. Wir werden diesen sicher nicht neu entstehen lassen können, dennoch muss die Entwicklung des Stadtzentrums der Schwerpunkt der nächsten Jahre sein. Markkleeberg hat ein Zentrum verdient, dass man gern besucht, welches zum Verweilen einlädt und vielleicht auch einen Platz beherbergt, auf dem regelmäßig Märkte stattfinden.